Kinderfahrzeuge ab 2 Jahren bei gokart-profi kaufen!
!!! ACHTUNG NEUHEIT: Der neue BERG Rally 2.0. !!!×
Kinderfahrzeuge

KINDERFAHRZEUGE

Spielvergnügen und Fahrspaß - das bieten Kinderfahrzeuge

Kinderfahrzeuge bieten großen Fahrspaß und unterstützen den natürlichen Bewegungsdrang des Nachwuchses. Darüber hinaus schulen sie die koordinatorische Entwicklung und bringen riesigen Fahrspaß. Damit auch Ihr Kind eine bewegte Kindheit erleben kann und Schritt für Schritt mobiler wird, haben wir in unserer Kategorie Kinderfahrzeuge hochwertige Fahrzeuge für kleine und große Kids zusammengestellt, die höchste Qualität bieten und Kinder eine lange Zeit begleiten.

Fahrzeuge wie Scooter und Tretroller, Laufräder und vieles mehr verbinden effektives Spielvergnügen mit einem praktischen Nutzen und sind bereits für Kinder ab 2 Jahren bestens geeignet. Neben dem Spielspaß unterstützen Kinderfahrzeuge den natürlichen Bewegungsdrang des Kindes und fördern die Entwicklung unterschiedlichster Fähigkeiten. Pädagogen und Kinderärzte empfehlen Kinderfahrzeuge, da sie eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten und Kinder mit Schwung raus an die frische Luft bringen. Kinder gehen sehr kreativ mit den Fahrzeugen um und schlüpfen dabei in verschiedene Rollen. Deshalb sind Kinderfahrzeuge ein wertvoller Begleiter und immer ein gutes Geschenk.

Raus an die frische Luft - Kinderfahrzeuge bieten echten Mehrwert

Die meisten Fahrzeuge werden draußen benutzt, sodass die Kinder an der frischen Luft sind und sich dabei gesund bewegen. Das trägt dazu bei, das Immunsystem zu stärken und durch Bewegung wird der Körper außerdem mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Machen auch Sie Ihr Kind fit und zeigen Sie ihm, wie schön Bewegung sein kann.

Mobil werden - unterstützen Sie Ihr Kind mit altersgerechten Kinderfahrzeugen

Altersgerechte Kinderfahrzeuge bieten ein hohes Maß an Mobilität. Gleichzeitig fördert die Bewegung auf einem Fahrzeug den Gleichgewichtssinn, die Rhythmik, die Hand-Augen-Koordination, Grob- und Feinmotorik, Reaktionsfähigkeit, Ausdauer und Wahrnehmung. Alles Dinge, die Kinder in der Schule später gut gebrauchen können. Beim Abstoßen, Treten und Lenken sind Kraft, Beweglichkeit und Geschicklichkeit gefordert. Lassen Sie Ihr Kind in Ruhe das neue Kinderfahrzeug kennenlernen und Sie werden staunen, wie schnell Ihr Kind Laufrad fahren lernt oder auch mit dem Roller schon bald eifrig und geschickt umgehen wird.

Kinderfahrzeuge - für jedes Kind ein passender rollender Begleiter

Bei uns finden Sie ein großes Sortiment an Kinderfahrzeugen, das sich durch einen hohen Qualitätsstandard sowie strenge und geprüfte Sicherheitskriterien auszeichnet. Besonders interessant im Alter ab 2 Jahren sind Laufräder oder auch Tretroller für die Kleinen.

Laufräder - die beste Vorbereitung auf das Fahrradfahren

Laufräder bieten - ein Überblick:

  • Fortbewegung durch Abstoßen der Füße
  • Verwendung empfohlen, wenn das Kind sicher laufen kann
  • Beste Vorbereitung auf das Fahrradfahren
  • Schult den Gleichgewichtssinn und das Koordinationsvermögen

Das Laufrad ist der Vorläufer des Fahrrads und geeignet für Kinder ab etwa anderthalb Jahren. Vielen Kleinkindern gelingt die Bedienung problemlos. Da durch den Gebrauch des Fahrzeugs der Gleichgewichtssinn und das Koordinationsvermögen trainiert werden, wird der Umstieg auf das Fahrrad später wesentlich erleichtert.

In der BERG Biky Serie gibt es für jeden das ideale Laufrad. Durch den Einsatz neuester Produktionstechniken und die Verwendung leichten Magnesiums konnte BERG einen besonders stabilen Rahmen mit einem sehr geringen Gewicht entwickeln. Dadurch lässt sich das Laufrad sehr bequem manövrieren und fantastisch fahren. Mit seinem tiefen Einstieg und dem höhenverstellbaren Sattel ist das Biky geeignet für Kinder mit einer Größe zwischen 85 cm und 115 cm.

Ein Laufrad ist die beste Vorbereitung auf das selbständige Radfahren. Auf zwei Rädern balancieren und gleichzeitig lenken (lernen), das ist für kleine Kinder schon eine große Herausforderung. Um zu verhindern, dass der Lenker unverhofft umklappt, ist das BERG Biky mit einem Lenkwinkelbegrenzer ausgestattet, den man in eine Position für Anfänger und eine für Fortgeschrittene einstellen kann. Die bekannte Biky-Serie von BERG wurde außerdem um Modelle erweitert, die mit einer Handbremse versehen sind. Diese Handbrake-Modelle bieten fahrbegeisterten Klein- und Vorschulkindern besonders viel Sicherheit. Sie erlernen in spielerischer Weise den Gebrauch einer Handbremse. Beliebt sind bei Kindern und Eltern die Modelle Biky City, Biky Retro oder auch die Laufrad Offroad Modelle.

Der Kinderroller macht fit und schult das Gleichgewicht

Kinderroller:

  • Fortbewegung durch Abstoßen des Fußes
  • Voraussetzung für die Verwendung: ausgeprägter Gleichgewichtssinn und gute Koordination
  • Klassischer Kinderroller: zwei (drei) Luftreifen-Räder und robuste Konstruktion
  • Varianten: Cityroller, Tretroller, Kickboard und Klapproller

Neben klassischen Tretrollern haben sich heutzutage sogenannte Scooter auf dem Markt etabliert. Dabei handelt es sich um eine kompakte und belastbarere Form des Tretrollers, die auch bei Jugendlichen und Erwachsenen beliebt ist. Später ist dann auch ein E-Roller interessant; für kleinere Kinder aber ungeeignet und auch nicht zulässig.

Wenn Ihr Kind einen Roller möchte, wird es auf jeden Fall den BERG Nexo lieben! Drei Räder sorgen für zusätzliche Stabilität. Dank Extra-Grip an den Griffen und auf der Trittfläche sowie einer ergonomischen Fußbremse kann nichts passieren. Die optionalen Lichter in den Vorderrädern sorgen dafür, dass Kinder auch im Dunkeln sicher unterwegs sind. Außerdem ideal ist, dass man den Nexo einfach zusammenfalten kann und ihn dann am Griff hinterherziehen kann.

TIPP: Besonders platzsparend sind klappbare Scooter-Modelle, mit denen beispielsweise auch der Schulweg angetreten werden kann.

Mit der umstellbaren Lenksperre lernen Kinder sicher und gut zu lenken. Stellen Sie einfach die Lenksperre ein und verhindern Sie so unerwartete Bewegungen nach links oder rechts. Deaktivieren Sie später die Lenksperre wieder und man kann auf dem Nexo in alle Richtungen lenken und die schönsten Manöver machen. Ideal ist dieser Scooter bis zu einem Alter von 12 Jahren!

Kinderfahrzeuge fördern die Entwicklung Ihres Kindes

In der Regel entwickeln sich Kinder in vier Phasen:

Phase 1 (1-2 Jahre): Einfache Bewegungen werden zu komplexeren Abläufen zusammengeführt, das Kind hat ein starkes Bedürfnis aktiv zu sein und sich selbst auszuprobieren.

Phase 2 (2-3 Jahre): Das Kind kann sich relativ sicher auf Fahrzeugen fortbewegen und trainiert dabei die Koordination von Armen und Beinen sowie den Gleichgewichtssinn.

Phase 3 (4-5 Jahre): Das Kind wird selbstständiger und bewegungssicherer, der Aktionsradius wird erweitert, es wird kreativer und schlüpft beim Spielen in unterschiedliche Rollen.

Phase 4 (6-7 Jahre): Das Kind denkt analytischer und lernt Probleme zu lösen, hat bereits alle wichtigen Bewegungsabläufe gelernt, kann unabhängig agieren und erste Erfahrungen im Straßenverkehr machen.

Experten empfehlen deshalb zur optimalen Entwicklung des Kindes die Nutzung verschiedener Fahrzeuge in folgender Reihenfolge:

  1. Rutschauto
  2. Dreirad
  3. Laufrad/Roller
  4. Spielfahrrad/Pedal-Gokart
  5. Fahrrad (ohne Stützräder)

Neben der Altersempfehlung des Herstellers sollten Sie darüber hinaus weitere Aspekte beachten, um so die Sicherheit Ihres Kindes nicht zu gefährden. Frühestens mit zehn Jahren sollten Kinder eigenständig am Straßenverkehr teilnehmen. Kinder sollten außerdem beim Spielen auf Asphalt immer einen Kinderfahrradhelm tragen. Daneben ist auch der Einsatz von heller Kleidung sowie reflektierenden Bändern empfehlenswert.

Achten Sie beim Kauf des Kinderfahrzeuges auf stabile Materialien, eine robuste Verarbeitung und außerdem darauf, dass das Fahrzeug speziell für den Outdoor-Einsatz geeignet ist.

Kinderfahrzeuge und Teilnahme am Straßenverkehr

Es ist wichtig und ratsam, die Fahrwege im Vorfeld immer mit dem Kind abzusprechen. Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen auf dem Gehweg fahren. Erst danach dürfen sie Fahrradwege oder die Straße benutzen. Ähnliches gilt, wenn das Kind mit einem Laufrad oder Roller unterwegs ist. Gokarts zum Beispiel sollten besser auf privaten Grundstücken oder im Park bzw. in Spielstraßen gefahren werden.

Gerade kleinere Kinder müssen sich beim Fahren noch stark konzentrieren. Das Kind sollte deshalb lernen, stets zuerst zu bremsen und anschließend auf Rufe oder Interessantes in der Umgebung zu reagieren. Wir bei GOKART PROFI empfehlen Eltern auf jeden Fall ein Kinderfahrzeug wie ein Laufrad mit einer Sicherheitsfahne auszustatten. So wird Ihr Kind im Straßenverkehr besser wahrgenommen.

Kinderfahrzeug kaufen - bei GOKART PROFI finden Eltern das richtige Fahrzeug

Je mehr Platz Sie zur Verfügung haben, desto größer kann auch der Fuhrpark sein. Schließlich gibt es eine riesige Auswahl an Kinderfahrzeugen. Egal ob zum Selberfahren, zum Draufsitzen, zum Schieben, zum Treten, mit Luftreifen, aus Metall und aus Kunststoff. Im Wesentlichen lassen sich die Fahrzeugtypen vorrangig an der Anzahl der Räder unterscheiden: Einräder, Zweiräder, Dreiräder und auch Fahrzeuge mit 4 Rädern und mehr.

Welcher fahrbare Untersatz sich ab welchem Alter eignet, ist nicht immer leicht gesagt, denn schließlich ist jedes Kind anders. Dennoch sind die Altersangaben der Hersteller stets ein guter Hinweis. Weitere Kriterien für das passende Fahrzeug sind Lenkerhöhe und Sitzhöhe. Dabei kommt es vor allem auf die Sicherheit der Kinder an. Beide Beine sollten - zum Beispiel beim Laufrad - immer bis zum Boden reichen und der Lenker mit beiden Armen bei aufrechtem Sitz erreichbar sein. Wir beraten Sie gerne mit unserem Team unter Tel: 09188-9999001 und haben zu den Kinderfahrzeugen auch gleich das passende Zubehör wie Helm, Tragegurt, Sicherheitswimpel, Glocke, Beleuchtung und vieles mehr.

Loading ...